BesserMacher
Rathausmarkt Hamburg Foto: Heidas GFDL, CC BY 2.5

Für einen weltlichen Feiertag an Stelle des Reformationstags in Hamburg

Es gibt einige Bundesländer, gerade im Osten der Republik, die den Reformationstag als Feiertag eingeführt haben. Demnächst entscheidet die Bürgerschaft, das Landesparlament in Hamburg, über die Einführung des Reformationstages auch in Hamburg.

Luther hatte entscheidenden Einfluss auf unsere kulturelle Entwicklung, sonst wäre er schon längst vergessen. Er hat den Grundstein für die verheerendsten Religionskriege in Europa gelegt, die mit dem Nordirland-Konflikt bis in unsere Zeit andauern. Luther hat den Kapitalismus abgelehnt, ihn aber mit dem Judentum gleichgesetzt und die Juden für alles Übel verantwortlich gemacht. Er hat die Frau als dem Mann untertan gesehen und mit den Klöstern Frauen auch die Möglichkeit geraubt ein selbstbestimmtes Leben ohne Mann zu führen, Hexenverbrennungen befeuert, etc.

Heute würden wir so jemanden einen religiösen Fanatiker, Hassprediger und geistigen Brandstifter nennen. Sein Einfluss war keineswegs positiv. Gerade die verheerenden gesellschaftlichen Auswirkungen der Reformation sollten wir nicht feiern. Es gibt da sehr viel bessere, weltliche Anlässe.

Ich unterstützte deshalb die Petition für einen weltlichen Feiertag statt des Reformationstags in Hamburg.
https://www.openpetition.de/petition/online/fuer-einen-weltlicher-feiertag-an-stelle-des-reformationstags-in-hamburg

Was denkst du?