BesserMacher

Der neue Immobilienirrsinn

Foto: Piratenpartei Hamburg Wahlplakat CC BY-SA 3.0

Wer derzeit in einer selbstgenutzten Immobilie wohnt, spart nicht nur Miete, sondern verdient mit der Wertsteigerung oft mehr als mit Arbeitseinkommen. Während vom Brutto wegen Steuern und Abgaben auch nur ein Bruchteil auf dem Konto landet, ist der Gewinn bei einer selbstgenutzten Immobilie bereits nach über zwei Jahren steuerfrei. Dumm nur, dass die Immobilienpreise immer weiter steigen und ähnlich sichere … weiterlesen →

Mit wem wollen wir wohnen? Ein Plädoyer

ADN-ZB/Archiv Wohnungselend in Deutschland um 1919 In dieser Wohnung, die aus einer Stube und Küche bestand, lebten 11 Personen. Foto: Bundesarchiv, Bild 183-1983-0225-309 / CC BY-SA 3.0

Es waren einmal Mietskasernen: dunkel, stickig, mit Podest-Toiletten, Ofenheizung und sehr vielen Menschen, die auf engstem Raum in schlichten Seitenflügeln und Hinterhäusern wohnten. Doch der „Pöbel“ betrat das Haus durch das gleiche verzierte Tor wie die Oberschicht. Sie sahen den gleichen Fassadenstuck wie die besser gestellten Bewohner des Vorderhauses. Reich und Arm wohnten Tür an Tür. Heute trennen sie Welten, … weiterlesen →

Einkommen zählt! Wer hat, dem wird nicht mehr gegeben

Wohnhaus in Hamburg Foto: By Claus-Joachim Dickow CC BY 3.0

„Wer hat, dem wird gegeben“ galt bis zum März dieses Jahres für Banken bei der Vergabe von Immobilienkrediten. War die zu finanzierende Immobilie als Absicherung ausreichend, hat die Bank auch den Kredit vergeben. Denn für die Banken war das ein sicheres Geschäft. Sollte der Kreditnehmer mal den Kredit nicht mehr bedienen können, kann die Bank schließlich die Immobilie zwangsversteigern lassen … weiterlesen →

Die Immobilienblase ist da

Immobilienblase Foto: Public Domain

Der Anfang des neuen Jahres ist die Zeit, Bilanz über das abgelaufene Jahr zu ziehen. Das gilt für Unternehmen wie für diverse staatliche Stellen. Siehe da: in Hamburg bläht sich die Immobilienblase immer stärker auf. Laut dem Portal Verivox sind die Angebotspreise für Immobilien in Hamburg im Januar 2016 im Vergleich zu Januar 2015 um 7 % gestiegen. Die Angebotsmieten … weiterlesen →

Die Miete ist zu hoch?

Steigende Mieten und Immobillienpreise (Symbolbild)

In Großstädten mangelt es nicht an Wohnraum, sondern an bezahlbarem Wohnraum. Ob in Berlin, München oder eben auch Hamburg wird immer wieder darüber berichtet. Diese Städte werden aber auch immer wieder genannt, wenn es um steigende Immobilienpreise geht. Steigen die Preise schneller als die Mieten, tauchen Warnungen vor einer Immobilienblase auf. Dann werden überteuerte Immobilien gekauft in der Erwartung sie … weiterlesen →

Betongold mit Glanz

Historische denkmalgeschützte Jugendstilvilla von 1908 Foto: Pagewerbung CC BY-SA 3.0

Als sicherer Hafen oder gar Betongold wurden in der Vergangenheit Immobilien beworben. In Zeiten von Nullzinsen hat seit 2010 ein regelrechter Run auf diese Anlageklasse begonnen. In Großstädten wie Berlin, Hamburg und München explodierten die Preise besonders in guten Lagen. In der Erwartung weiter steigender Preise wurden und werden Objekte gekauft und vollständig finanziert. Die Mieten sollten die Kosten decken, … weiterlesen →

Rendite mit der Miete

Fenster eines Hauses mit Zu vermieten Schriftzug Foto: LepoRello CC BY-SA 3.0

Erstmals seit 2003 wird durch die durchschnittlichen Mieteinnahmen in Hamburg nach durchschnittlichen Zinsen für Kleininvestoren eine positive Rendite erwirtschaftet. Kosten wie Grundsteuer, Instandhaltungsrücklage und Rückstellungen für Risiken sind hierbei noch nicht berücksichtigt. Nach Abzug dieser ist die Rendite weiterhin negativ. Steigen die Mieten in den kommenden Jahren weiter, ohne dass es zum Zinsanstieg kommt, könnte die Rendite auch nach Abzug … weiterlesen →

Die Mietpreisbremse kommt auch in Hamburg

Rathausmarkt Hamburg Foto: Heidas GFDL, CC BY 2.5

Lieber spät als nie. Nachdem die Mietpreisbremse in Berlin bereits jetzt flächendeckend gilt, wird sie nun  auch in Hamburg eingeführt. Der Senat einigte sich mit der Immobilienwirtschaft auf die flächendeckende Einführung ab dem 1. Juli dieses Jahres. Zunächst wird angenommen, dass im gesamtem Stadtgebiet ein angespannter Wohnungsmarkt herrscht. Diese Annahme soll durch Gutachten nun bestätigt oder widerlegt werden. Der Senat … weiterlesen →

„Bündnis für Wohnen“ blockiert die Mietpreisbremse in Hamburg

Rathausmarkt Hamburg Foto: Heidas GFDL, CC BY 2.5

Die Mietpreisbremse könnte am 01.06 auch in Hamburg eingeführt werden, wäre da nicht die Spekulantenlobby. Erwartungsgemäß hält sich die SPD mit Olaf Scholz nicht an die eigenen Wahlversprechen und schiebt die Einführung auf.

Das „Bündnis für Wohnen“ ist eine Vereinbarung zwischen dem Hamburger Senat und den Wohnungsverbänden. Im Wesentlichen geht es dabei um den Neubau von jährlich 6000 Wohnungen, von … weiterlesen →

Die Armut der Anderen

Obdachloser in Hamburg Foto: Arthur Kaiser CC BY 3.0

Hamburg ist eine reiche Stadt. Das behaupte nicht ich, sondern das statistische Bundesamt. Hamburg ist auch die Kommune mit dem höchsten Pro-Kopf Steueraufkommen in ganz Deutschland. In Hamburg leben ca. 42000 Millionäre und sogar 12 Milliardäre, Vermögen auf Schwarzgeldkonten nicht mit einberechnet. Hamburg ist schön, sauber und es regiert die SPD, nun mit den Grünen. „Hamburg weiter vorn“, wie … weiterlesen →